Geschlechterneutrale Schule • kanthari

Gechlechterneutrale Schule

Die indische Kultur ist durchsetzt von klar zugeordneten Geschlechterrollen. Welchen Beruf man ausüben oder mit wem man spielen darf, alles wird vom Geschlecht bestimmt. Niwas befasst sich mit dem heiklen Thema der Geschlechter-Normen. anantmool will ein Lernzentrum gründen, das ganz bewusst keine geschlechterspezifische Unterschiede zulässt. Er ist davon überzeugt, dass alle alles lernen können, wenn es keine sozialen und geschlechterspezifischen Barrieren gibt.

In Bihar ist es für Mädchen üblich im Alter von 12 Jahren verheiratet zu werden und keinen Zugang zu Bildung zu haben. In der Liste der indischen Staaten mit den grössten Geschlechterungleichheiten, ist Bihar auf dem ersten Platz. Die Alphabetisierungsrate der Männer in Bihar liegt bei 70,32 %, die der Frauen bei nur 53,57%. Dieser Unterschied ist auch darauf zurückzuführen, dass das Schulsystem und die damit verbundenen Aktivitäten stark geschlechtsspezifisch geprägt sind. Noch schlimmer wird es, wenn ein Kind in einer Jungen- oder Mädchenschule lernt. Sie sind nicht in der Lage, mit anderen Kindern zu interagieren. Diese Verbindung ist für die Kinder sehr wichtig, damit sie lernen zusammenzuarbeiten und gegenzeitig zu respektieren.

30 Kinder im Alter von 6 bis 8 und 8 bis 12 Jahren, die nicht zur Schule gehen. Vor allem Mädchen, die gefährdet sind, verheiratet zu werden und aus sehr armen Familien stammen. Wir finanzieren 20 Kindern das Stipendium. 

Anantmool konnte ein ungenutztes Gelände von einer lokalen Organisation zu minimalen Mietkosten übernehmen und den Betrieb der Anantmool Schule aufnehmen. In der Schule gibt es keine geschlechterspezifischen Vorurteile. Durch das Konzept der Geschlechterfreiheit werden Mädchen stark und selbstbewusst. Die Kinder erhalten geschlechtsfreie Kleidung, es werden geschlechtsfreie Sportarten unterrichtet und es gibt eine geschlechterfreie Sitzordnung im Klassenzimmer. Unterrichtet wird der offizielle Lehrplan des Staates. Anstelle von Sir und Ma’am werden die Lehrpersonen mit “Friend“ angesprochen. Die aktuellen öffentlichen Schulbücher wird vom Team von Anantmool überarbeitet, damit diese ebenfalls geschlechtsfrei sind. Neben dem normalen Schulunterricht werden die Kinder auf Exkursionen zu verschiedenen Orten mitgenommen. Das soll den Kindern helfen, die Welt und ihre Möglichkeiten zu verstehen.

20 Kinder erhalten ein Stipendium, um ihre Ausbildung fortsetzen zu können. In der Schule lernen sie Hindi, English, Computerfähigkeiten, Geographie, Mathematik und Sozialwissenschaften. Die Kinder erhalten nahrhaftes Essen, wodurch die verbreitete Unterernährung überwunden werden kann. Es werden geschlechtsspezifische Stereotypen durchbrochen. Mädchen, Jungen und Kinder mit Geschlechtsdysphorie lernen und spielen zusammen, wodurch gegenseitiger Respekt entsteht. Die Kinder werden in der Lage sein sich Gedanken über ihren Berufswunsch zu machen, ohne auf Geschlechter-Klischees achten zu müssen. Die Eltern der Kinder werden erkennen, dass es beim Lernen keinen Unterschied der Geschlechter gibt. Mädchen werden davor bewahrt, in jungen Jahren verheiratet zu werden.

Gründer: Niwas Kumar, 2021 kanthari

Budget: USD 10’000.00

Projektdauer: Juni 2022 – Mai 2023

Region / Land: Jamui, Bihar, Indien

Sie möchten mehr über Niwas und seine Organisation erfahren?

Blog-Posts

born to be wild

“Alles ist schwierig, jeden Tag gibt es neue Herausforderungen. Aber zum Glück sind wir zu zweit. Wenn der eine mal aufgibt, hat der andere genug

Anantmool India

Niwas Kumar stammt aus Bihar im Norden Indiens und befasst sich mit einem ziemlich heiklen Thema: es geht um die Frage, “brauchen wir Geschlechter-Normen?” Die

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an