Treffen Sie Sabriye und Paul in der Schweiz

Tanja Lauper
Geschäftsführerin kanthari Foundation Switzerland

Sabriye und Paul wurden eingeladen, im idyllische Hotel Hammer im luzernischen Eigenthal einen Vortrag zu halten. 

Am 15. Oktober 2022, 17:30 Uhr mit anschliessendem Nachtessen,

werden Sabriye und Paul darüber sprechen, weshalb sie die Sicherheit von Europa verlassen haben und sich mit Herzblut für benachteiligte Menschen vom Rand der Gesellschaft einsetzen; weshalb diese Aussenseiter so erfolgreich sind; wieso sie besser für Krisen gewappnet sind und weshalb wirklicher Wandel von Innen kommen muss.

 

Mehr Informationen zum Vortrag finden Sie unter: https://www.hotel-hammer.ch/de/kultur/kulturagenda.html

Eintritt mit Aperitif und Abendessen: CHF 100, mit anschliessender Übernachtung: CHF 150

Der Betrag jedes Eintrittes wird der kanthari Foundation Switzerland zugewendet. 

Hier gehts zur Anmeldung: https://www.hotel-hammer.ch/?lang=de&n0=registration&id=102

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 15. Oktober 2022 im Hotel Hammer begrüssen zu dürfen. 

Übrigens, eine oder mehrere Übernachtungen im Hotel Hammer können wir Ihnen wärmstens empfehlen. Es lohnt sich!

 

Das Hotel Hammer liegt inmitten geschützter Natur am Fusse des weltberühmten Luzerner Hausbergs Pilatus. Nur wenige Minuten von der Stadt entfernt, bietet Ihnen das Hotel Hammer Gastfreundschaft und Unterkunft im ältesten Hotel des geschichtsträchtigen Eigenthals.

Das Hotel bietet ein spannendes und breites Kulturprogramm an und lädt – ob Musiker, Schriftsteller oder Wissenschafter – Persönlichkeiten ein, die auf ihrem Gebiet wirklich etwas zu sagen haben.

Hotel Restaurant Hammer
Würzenrain 11
6013 Eigenthal
+41 (0)41 497 52 05
info@hotel-hammer.ch

www.hotel-hammer.ch

 

Das könnte Sie auch interessieren

Twajali – Aus den Slums in die Welt der Hotels

Vom Überlebenskampf im grössten Slums Afrikas zur Gründung einer revolutionären Hotelfachschule. Erfahren Sie, wie Mary durch das kanthari Training Jugendliche aus Kibera ermächtigt, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und den Zyklus der Armut zu durchbrechen.

Vom Übergangscamp zum grünen Dorf

Mit Sanaubar vereint Malak junge Flüchtlinge und Jordanier, um gemeinsame die Auswirkungen des Klimawandels zu bekämpfen und ein friedvolles Miteinander zu fördern.

Der Albtraum, kein Wasser zu haben

Ein persönlicher Einblick in die Gründung von ‘Omitide’ mit welcher Itohan für nachhaltiges Wasser-Management und landwirtschaftliche Resilienz in Nigeria.

Raus aus der Isolation

Lesen Sie Ifeoluwa’s Reise von Ablehnung und Isolation zur Gründung ihrer Hoffnungsinitiative Iretiola, mit der sie in Nigeria Menschen mit Albinismus befähigt.