Tyrone Havnar • kanthari

Total Together

Tyrone Havnar – Simbabwe

Simbabwe erlangte traurige Bekanntheit wegen seiner Homophobie. Tyrone hat selbst erlebt, wie schwer der Zugang zu einer LGBTQI+ freundlichen Gesundheitsversorgung ist. Mit Total Together plant er ein Altersheim mit Sterbebegleitung für Senior:innen der LGBTQI+ Gemeinschaft. Sie sind oft arbeitslos, leben allein ohne familiäre Unterstützung. Die Bewohner erhalten psychologische und medizinischen Support und werden langfristig und zuverlässig betreut. Das Ziel ist es, die Akzeptanz der LGBTQI+ Gemeinschaft im Gesundheitswesen zu erhöhen.    

Tyrone sagt:

Stellen Sie sich vor, Sie müssen zu einem Arzt gehen und er/sie entdeckt Ihre Sexualität und demütigt Sie vor den anderen Leuten. Das ist mir passiert, und es war herzzerreissend.

Ablehnung und Scham hinderten mich daran, offen und frei zu sein, und führten zu Unsicherheit, Depressionen, Angstzuständen und sogar Selbstmordgedanken. 

Ich musste nach Alternativen suchen, um durch die Hintertür Zugang zu medizinischer Versorgung und Behandlung zu bekommen, was jedoch keine sichere Option war.

In Simbabwe gibt es immer mehr über 30-jährige Homosexuelle, die das Gleiche durchgemacht haben wie ich. 

Das brachte mich zu der Frage: “Wohin gehen ältere Homosexuelle, die keine Familien oder Mittel haben, nachdem sie lächerlich gemacht und zurückgewiesen wurden?” Mit diesem Wissen plane ich, einen sicheren Raum für vernachlässigte ältere schwule und LGBTIQ-Mitglieder zu gründen. Unsere Einrichtung wird nicht nur ein sicheres Haus sein, sondern ein Zuhause, wo wir hingehören.

Age in Dignity

Tyrone hat aus erster Hand erfahren, wie schwierig es für die LGBTQI+ Gemeinschaft ist, Zugang zur Gesundheitsversorgung zu erhalten. Erfahren Sie, wie er mit Total Together die Akzeptanz speziell für ältere Mitglieder der LGBTQI+ Gemeinschaft im Gesundheitswesen erhöhen möchte. 

Mehr zu Tyrone

Total Together!

Tyrone Havnar stammt aus Nyanga, Simbabwe. Simbabwe ist ein Land, das traurige Bekanntheit für seine Homophobie genießt. Der Hass gegen die LGBTQI+ Gemeinschaft wird auch noch

Meine Regenbogen-Existenz

Früher hatte ich Angst davor, zu mir selbst zu stehen, meine wahre Natur zu offenbaren. Ich war ein ungeschütztes Individuum, das sich weder für seine

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an