kanthari Foundation Switzerland

Die 2009 gegründete kanthari Foundation Switzerland befasst sich hauptsächlich mit der Mittelbeschaffung für die kanthari Scholarships sowie für die Finanzierung von kanthari Projekten rund um den Globus, die wir eng begleiten. 

In unseren jährlichen Jahresberichten finden Sie mehr Informationen zu den von uns unterstützten kantharis und kanthari Projekte. 

Stiftungsrat

Fidelis ist Partner bei Daniel Gresch & Partner, einer unabhängigen Beratungsgesellschaft für Finanzdienstleistungen, und in dieser Rolle als Sparringspartner für Verwaltungsräte und leitenden Gremien von Stiftungen und Family Offices tätig. Fidelis ist in zahlreichen gemeinnützigen Institutionen engagiert, schwerpunktmässig in den Bereichen Aus-und Weiterbildung mit dem Ziel von nachhaltigen positiven sozialen Veränderungen. Fidelis ist zudem Mitglied des VR der Private Equity Holding AG, der VP Bank (Schweiz) AG und der Mentoring Weissenstein AG. Fidelis ist Doppelbürger von Liechtenstein und der Niederlande und hat seinen Universitätsabschluss an der Universität St.Gallen im Bereich Staatswissenschaften/Internationale Beziehungen gemacht. Fidelis ist seit 2014 im Stiftungsrat. 

Dr. Reto Müller studierte Betriebswirtschaft an der Universität St.Gallen und war 32 Jahre bei der Helbling Gruppe tätig, viele Jahre als Partner, CEO und Verwaltungsratspräsident. Er war Vorsitzender/Mitglied verschiedener Gremien (u.a. Regionaler Wirtschaftsbeirat der Schweizerische Nationalbank, SWISSMEM). Heute ist er Partner der BLR&Partners AG und professioneller Verwaltungsrat (u.a. bei Forbo, als Verwaltungsratspräsident der Utz-Gruppe und der Riri-Gruppe). Er ist Stiftungsratsmitglied bei Swisscontact und Mitglied verschiedener Kommissionen (Schweizerischer Akkreditierungsrat, Economiesuisse, u.w.m.). Beruflich und privat bereiste er viele Emerging Countries und besuchte auch die Blindenschule von Paul und Sabriye in Lhasa sowie die Farm in Shigatse. Reto ist seit 2016 im Stiftungsrat. 

Andrea Munz ist in der Schweiz und in Lambarene (Afrika) aufgewachsen. Sie arbeitet als selbständige Psychologin, Coach und Dozentin mit den Themenschwerpunkten Kommunikation, Führung und Konfliktmanagement im Bildungs-, Sozial-, Gesundheits- und Forschungsbereich. Seit 2013 ist sie regelmässig als Gastdozentin auf dem kanthari Campus in Indien tätig; ebenso führt sie skype-interviews im Rahmen des Selektionsprozesses für den kanthari-Lehrgang. In Kenia unterstützt sie als Präsidentin des Vereins Albert Schweitzer Schule Kenia eine Schule für Aidswaisen, welche vom kanthari Alumni Steve Onyang geleitet wird. Andrea ist seit 2020 im Stiftungsrat.

Olivier Mores Portrait

Jean-Olivier Mores, Schweizer und Luxemburger Staatsbürger, hat Soziologie, Betriebswirtschaft (MBA) und Coaching studiert. Nach seiner vielseitigen beruflichen Laufbahn u.a. in den Bereichen Journalismus und Betriebskommunikation in Luxemburg lebt er seit Herbst 2018 in der Schweiz. Zusammen hat drei eigene Kinder und einen Adoptivsohn sowie fünf Enkelkinder. Beruflich und privat hat er viele Länder bereist und auch mehrmals das kanthari-Institut von Sabriye Tenberken und Paul Kronenberg in Südindien besucht. Er ist Mitbegründer und teils Präsident verschiedener NGOs und engagiert sich seit mehreren Jahren für behinderte Kinder und Jugendliche auf Bali/Indonesien. Olivier ist seit 2020 im Stiftungsrat. 

Portrait Mark Dangel

Mark Dangel ist seit 10 Jahren ein versierter Kenner und Berater der Finanz- und Bankenszene von Sri Lanka. Seine primären Interessen sind Investment Management, erneuerbare Energieprojekte und Private Equity. Mark sitzt im Beirat eines Private Equity Funds, der ausschliesslich in KMU’s in Indien investiert. 2005 gründete Mark die Dangel Asset Management und schloss sich 2012 mit Highmount Capital zusammen, Vor seiner Selbständigkeit co-gründete Mark zwei Banken in der Schweiz, wirkte als CFO im Familienunternehmen im Bausektor, war Partner der Dr. G. Landert Fund Advisors und startete seine Karriere bei JP Morgan in Zürich und New York. Mark schloss sein BWL-Studium an der Universität St. Gallen mit Schwerpunkt Finanz&Rechnungswesen ab. Mark ist seit 2014 im Stiftungsrat.

Portrait von Nilayini Vamavetha

Dr. med. Nilayini Vamatheva ist Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin FMH. Ihr  Studium hat sie an der Universität Zürich abgeschlossen, während der Facharztausbildung bildete sie sich insbesondere im Bereiche der Notfallmedizin weiter und durfte als Oberärztin auf der interdisziplinären Notfallstation im Spital Limmattal wertvolle Erfahrungen im Bereiche der Akutmedizin sammeln. Heute ist sie Leitende Ärztin und Hausärztin in der Praxis Doktorhuus Forch und seit 2018 Lehrpraktikerin für angehende Fachärzte für Allgemeine Innere Medizin. Als Studentin setzte sie sich als interkulturelle Vermittlerin in verschiedenen Organisationen im Kanton Zürich ein. Privat hat sie viele Länder bereist, vor allem mehrfach Indien. Nili ist seit 2020 im Stiftungsrat.

Marc-Oliver wuchs an der Elfenbeinküste in Westafrika auf und besitzt sowohl die Schweizer als auch die Deutsche Staatsbürgerschaft. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann in Deutschland und einem Studium der Wirtschaftswissenschaften in der Schweiz in Basel begann er seine berufliche Karriere als Berater in einer namhaften Beratungsgesellschaft. Danach wechselte er in die Industrie (Chemie, Zement) worin er in einer multinationalen Unternehmung in weltweit mehr als 50 Ländern  tätig war, unter anderem 3 Jahre in Italien. Obschon seine Ausbildungsschwerpunkte im Finanzbereich lagen, hat ihn seine berufliche Entwicklung ins Personalwesen geführt. Dieser Tätigkeit geht er seit mehr als 15 Jahren mit Leidenschaft nach. Durch diverse Aufgaben kam er mit Hilfsprojekten des damaligen Arbeitgebers in Sri Lanka in Berührung und engagierte sich mit Eifer dafür. Heute verantwortet er in einem global agierenden Schweizer Familienunternehmen neben dem konzernweiten Personalwesen auch die gruppenweiten Aktivitäten in den Bereichen Organisation, Occupational Health and Safety, IT und Legal. Seine Passion gilt den Menschen, der Kunst und der Kultur. Mark-Oliver ist seit 2020 im Stiftungsrat.

Gechäftstelle

Tanja Lauper

Seit 2016 Geschäftsführerin

folgt in Kürze