Sabriye Tenberken

Sabriye erblindete im Alter von 12 Jahren und entwickelte dadurch ein starkes Bewusstsein dafür was es heisst, Mitglied einer sozialen Randgruppe zu sein. Dies weckte ihr Interesse an ethischen sozialen Veränderungsprozessen. Sie studierte Tibetologie und Zentralasiatische Wissenschaften in Bonn, Deutschland. Nach dem Studium reiste sie zu Pferd quer durch Tibet und entdeckte, dass behinderte Menschen und insbesondere Blinde in Tibet stark stigmatisiert werden. Die Tibeter – mehrheitlich Buddhisten – sehen speziell Erblindung als eine Strafe für im vorhergehenden Leben begangene Taten. So werden besonders blinde Kinder in Tibet of weggesperrt, angebunden oder zum Betteln auf die Strasse geschickt.

Von dieser Beobachtung inspiriert gründete Sabriye Tenberken ihre erste Schule für blinde Kinder in Lhasa, welche den Grundstein ihrer Organisation „Braille Without Borders“ (BWB) legte. Diese Organisation möchte Blinde auf der ganzen Welt ermutigen, ihr Leben in ihre eigenen Hände zu nehmen und hat inzwischen zahlreiche Projekt unterstützt (siehe auch BWB-Projekte).

Paul Kronenberg

Paul Kronenberg, gebürtiger Holländer, ist ein „Social-Change-Engineer“. Als ausgebildeter Bauingenieur mit Erfahrungen in den Bereichen Maschinenbau, Informatik, Handelstechnologie und Daten-kommunikation. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Unterhalt und der Betriebsführung von kanthari. Paul ist ein leidenschaftlicher Fan von umweltfreundlichen und kostengünstigen „Open Hardware“-Technologien und Architektur. Er ist immer auf der Suche nach Antworten, die helfen können, ein besseres Morgen zu schaffen; Sei es physisch in Bezug auf technische Lösungen oder mental, um das Selbst anderer zu stärken.

Paul und Sabriye haben das einzigartige kanthari „Journey in five acts“ Curriculum entwickelt; eine intensive Erfahrung und Hands-On Lernerfahrung, welche Social Change Makern mit notwendigen Tools zur Verfügung gestellt wird, um eigene soziale Unternehmungen zu starten und nachhaltig zu führen. Als öffentlicher Redner, der Fragen wie „Warum?“ Und „Warum nicht?“ stellt, verwendet Paul Witz und Humor, um die wahre Form der Welt widerzuspiegeln, um darüber nachzudenken und zu reflektieren, was anders gemacht werden kann / muss um Teil der Lösung zu werden.

Im Jahre 2005 gründete Sabriye mit Paul Kronenberg „kanthari“ in Kerala, Südindien, ein Institut, das Menschen ansprechen und ausbilden will, welche wie sie von der Leidenschaft getrieben werden, die Welt durch konkretes Handeln zu einem besseren Ort zu machen.
Sabriye Tenberken und Paul Kronenberg sind mitreissende Redner. Sabriye ist ausserdem Autorin der Bestseller  „Mein Weg führt nach Tibet“, „das siebte Jahr“ und „Die Traumwerkstatt von Kerala“. Sabriye und Paul wirkten ausserdem unter anderen im prämierten Dokumentarfilm „Blindsight“ mit, der sie und einige ihrer tibetischen Schüler auf einer Expedition im Himalaya zeigt. 

Sabriye's Awards und Auszeichnungen (u.v.a.);
Paul's Awards und Auszeichnungen (u.v.a.)

Bitte entschuldigen Sie die Unterbrechung!

Wir halten Sie gerne mit unserem spannenden Quartalsbericht auf dem Laufenden und versorgen Sie mit eindrücklichen Informationen zu den kanthari Projekten weltweit und dem Geschehen auf dem Campus in Indien. 

Sind Sie dabei?